Vorstand

Die Herzensangelegenheit des Vereins besteht insbesondere darin, Kinder zu stärken und zu unterstützen, die in einem Familiensystem mit einer fragilen Familienstruktur aufwachsen und deren Alltag von Sorgen und Unsicherheit geprägt ist. Das Ziel unserer Arbeit ist es, die Lebenswelt von benachteiligten Kindern zu stabilisieren. Es steht im Kontext der Verbesserung des Wohlbefindens von Kindern und Jugendlichen und soll diesen dazu verhelfen, jene Potentiale und Stärken zu entwickeln, welche sie zu starken und leistungsfähigen Erwachsenen werden lässt.

Erste Vorsitzende ist Dr. Sandra Tebbe. Sie ist in eigener Praxis für Hämatologie und Onkologie seit über 10 Jahren niedergelassen. Neben der medizinische Behandlung ist es ihr sehr wichtig, auch das Umfeld der Patienten zu berücksichtigen. „Ich engagiere mich gerne für den Verein, da ich glaube, dass die persönliche Beratung von betroffenen Patienten und ihrem sozialen Umfeld – meist Familien einschließlich Kindern- hilft, eine schwerwiegende Erkrankung besser zu akzeptieren und zu überwinden.“

Zweite Vorsitzende ist Linda Bachmann. Sie hat ihr Masterstudium an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg im Fachbereich Betriebswirtschaftlehre absolviert. In ihrer Begeisterung für Persönlichkeitsentwicklung und Potenzialentfaltung liegt gleichzeitig ihre Motivation, sich für den Verein Herzstück Familie e.V. zu engagieren. Sie möchte mit ihren kreativen Ideen dazu beitragen, dass der Verein zunehmend sichtbarer wird. “Auch und gerade in schweren Zeiten ist es nötig, sich wieder an die eigenen Ressourcen und Stärken zu erinnern. Kinder aus betroffenen Familien dürfen das durch unsere Angebote lernen und selbst erfahren.”

Diana Kneier ist neue Schatzmeisterin von Herzstück Familie e.V. Sie ist Prokuristin der Personal- und Unternehmensberatung kneier consult gmbh und für alle Personal- und Finanzangelegenheiten zuständig. „2017 haben mein Mann und ich erstmals den Verein kennengelernt und wir waren uns sofort einig, diesen zu unterstützen.“ So gestaltete sich aus einer kleinen Idee beispielsweise der erste Herzstück-Familientag, um Spenden zu generieren und den Verein bekannter zu machen. „Ein Schicksalsschlag wie Krebs kann jede Familie treffen, deshalb ist mir eine Herzensangelegenheit hier etwas dazu beizutragen und es ist toll, Teil eines so engagierten Teams zu sein.“